Parkplatz-Angebot für Gildemeister/Hoffmann…

Ursprünglich wollte ich diesen Text als Antwort auf die beiden freundlichen Kommentare zu meinem Post vom 08.02.2012 schreiben… aber es ist mehr geworden.

Es haben sich im Laufe der Jahre tatsächlich einige Schätze in meinem Bücherregal angesammelt. Ich liebe es da hineinzugreifen und es erfreut mich jedes Mal.

Einblick in des „Bücher-Parkhaus“-Deck A

Auf viele Bücher kann ich mittlerweile verzichten, jedoch nicht auf meine „Aroma’s“, selbst nicht auf die trivialen, denn die haben auch was, z.B., wie man es nicht machen sollte.

Vielen Dank für das „Parkplatz-Angebot“ für Gildemeister/Hoffmann, wenn es eng wird und ich keine „Bücher-Parkhäuser“ mehr in dem großen gelb/blauen Haus finde, komme ich mit Sicherheit darauf zurück.

Dem Gildemeister/Hoffmann bin ich schon sehr lange auf der Spur und ich wollte unbedingt den „alten Schinken“ haben, nach dem ich dieses Buch in der Schimmelbibliothek in Miltitz in den Händen hielt.
Gefunden habe ich es über Antiquariate im Internet (da gibt es so einen großen Anbieter).

Übrigens kennt jemand das kleine unscheinbare Buch „Das Büchlein vom Duft“
Eine Odeurologie von Franz Johann Danz? So süß! Die Sprache und die Illustrationen (von Bele Bachem) ein Genuß.

Dieses Büchlein ist noch „gebraucht“ zu haben, zu einen teils sehr geringen Preis.

Parkplatz-Angebot für Gildemeister/Hoffmann…
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.